© taff
Schlimmer als Butter! So ungesund ist Kokosöl wirklich

Wissenschaftler warnen: Kokosöl kann schädlich sein! Das zart duftende Superfood soll vor Herzkrankheiten schützen, entzündungshemmend wirken und beim Abnehmen helfen. Doch jetzt fanden Angestellte der "American Heart Association" heraus, dass 100 Gramm Kokosöl mehr als 80 Prozent gesättigte Fettsäuren enthalten. Genau die stehen aber im Verdacht, den Cholesterinspiegel zu erhöhen. Butter hat dagegen "nur" 63 Gramm gesättigte Fettsäuren auf 100 Gramm. Worauf man bei der Verwendung von Kokosöl achten sollte und weitere Infos gibt es im Video.