© Frühstücksfernsehen
Neuester Trend: Wut-Yoga

Schluss mit Oooohm! Beim Wut-Yoga kann man richtig die Sau raus lassen. Der Trend aus Kanada wird mittlerweile auch in Deutschland angeboten. Die klassischen Yoga-Übungen werden mit viel Geschrei und Zähnefletschen gewürzt. Erste Übung: Man nimmt die Sukhasana-Haltung (Schneidersitz im Yoga) ein, legt die Hände auf die Beine und streckt den Mittelfinger aus. Das Zeichen für "Du kannst mich mal" soll so für Entspannung sorgen. Dann folgt Fluchen, Schreien und Grunzen. Auf die Art wird man Aggressionen los und ist viel ausgeglichener. Weitere Übungen gibt's im Video.