© dpa
Armut für 21 Prozent der Kinder in Deutschland Dauerthema

Jeder 5. Kind in Deutschland lebt länger als 5 Jahre in armen Verhältnissen. Das geht aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor.  Für zusätzlich 10 Prozent der Kinder in der Bundesrepublik ist Armut ein temporäres Phänomen. "Kinderarmut ist in Deutschland ein Dauerzustand. Zu wenige Familien können sich aus Armut befreien", sagt Stiftungsvorstand Jörg Dräger zum Ergebnis der Studie. Als armutsgefährdet gelten Kinder, die in einem Haushalt leben, der über weniger als 60 Prozent des durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommens verfügen kann oder der vom Staat eine Grundsicherung erhält.